Berichte der C-Jugend SG Kappel

Spiele vom 06.10.12
C-1: SV Hornberg – SG Kappel
Die C-1 musste an diesem Wochenende weit reisen, um sich die Punkte abzuholen. Hornberg war von der Tabellensituation her unser Nachbar. Natürlich wollten wir gewinnen, was uns
auch gelang. Aber nun zum Spiel.
Wir begangen recht forsch und so viel auch kurz nach Spielbeginn das 1:0 für uns. Torschütze war Yannick Reinbold, nachdem der Ball schön über die rechte Seite im Zusammenspiel mit Leon und Manfred vor das Tor gebracht wurde.
Kurze Zeit später erhöhten wir auf 2:0. Torschütze hier war Manfred Wirths, welcher den Ball ins kurze Ecke einschob, nach einem sehenswerten Lupfer von Leon über die Abwehr. Nach 22 Minuten war erneut Manfred Wirths zur Stelle. Leon spielte einen super Pass durch die Abwehr in den Lauf von Manfred, welcher noch den Torwart umlief und einschob. Leider konnte Hornberg durch einen Eckball auf 3:1 verkürzen. Dies warf uns jedoch nicht aus der Bahn, denn 7 Minuten später setzte sich Leon Gruninger gegen 3 Mann durch und spielte den Ball im liegen durch die Beine des Torwart, so dass der alte 3 Tore Abstand wieder hergestellt war.
Kurz vor der Pause noch einmal Aufregung im Strafraum, da es Elfmeter für Hornberg gab. Unsere Torfrau Emma Nentwig konnte diesen jedoch parieren und so wurden beim Stand
von 1:4 die Seiten gewechselt. Kurz nach der Pause wurde erneut auf Elfmeter für Hornberg entschieden. Diesmal gab es für Emma jedoch nichts zu halten. Nach einer Stunde Spielzeit wurde ein langer Ball von Leon auf Yannick Reinbold gespielt, dieser setzt sich auf rechts schön durch und trifft aus 17 Meter zum 5:2. Kurz darauf kommt Hornberg zu ihrem dritten Tor. Den Schlusspunkt setzte erneut Yannick Reinbold mit seinem dritten Tor. Vorlagengeber war diesmal Tim Andlauer, der sich links schön durchsetzte. Doch sein Schuss aus 15 Metern trifft nur die Latte und im Nachschuss muss Yannick nur noch einschieben. Der Sieg war auch in dieser Höhe völlig verdient. Schön war wieder einmal, dass der Ball schön gespielt und auch zügig nach vorne gespielt wurde. Vor dem Tor war man dieses Mal „eiskalt“ und hat somit fast alles verwandelt was möglich war. Verbesserungswürdig sind das defensive Verhalten, die 4er Kette und das Kopfballspiel. Unsere Torfrau konnte an den Toren nichts machen. Sie war dennoch ein starker Rückhalt für unsere Mannschaft und hat einige Bälle sehr gut pariert.
C-2: SG Kappel – SG SpVGG Lahr 2
Die C-2 hatte einen spielstarken Gegner zu Gast, dem wir Paroli bieten wollten. Zu Beginn des Spiels war es Ausgeglichen. Nach ca. 10 Minuten kommt ein Gastspieler frei zum Schuss und überwand unseren Torwart. Kurze Zeit später wurde Nico Obergföll von Steven bedient. Steven überlief seinen Gegner und flankte vor das Tor. Nico konnte am Torwart vorbeischieben und es stand 1:1. Vor der Pause konnten wir sogar in Führung gehen. Wir führten einen Freistoß im Mittelfeld schnell aus. Steven lief fast alleine auf den Torwart zu, dieser konnte den Ball abwehren. Den zurückspringenden Ball beförderte Nico Obergföll mit dem Kopf über den Torwart hinweg und Nico Knoll vollendete. So stand es zur Pause 2:1. Natürlich hatte auch Lahr Chancen. Diese wurden jedoch kläglich vergeben oder unser Torwart Jannik Ohnemus hat diese vereitelt. Er hat in diesem Spiel wieder einmal hervorragen gehalten.
Nach der Pause revanchierte sich Nico Knoll bei Nico Obergföll, indem er ihm einen Pass in den Lauf legte. Nico Obergföll umkurvte noch den Torwart und schob ein. Das 4:1 besorgte dieses Mal Steven Griesbaum. Es brauchte gerade mal drei Stationen bis zum Torerfolg. Nico Knoll erkämpft sich im Mittelfeld den Ball, spielte sofort zu Fabian, dieser wiederum einen Steilpass zu Steven. Steven läuft von außen aufs Tor und schießt ins kurze Eck. Das 5:1 erzielte wieder Steven Griesbaum. Diesmal bedient mit einem langen Ball aus der Abwehr von Lukas Jertschewske. Dieser Sieg, der letztendlich hoch verdient war, ging vor allen Dingen auf eine ganz starke Mannschaftsleistung zurück. Jeder hat seine Aufgabe erfüllt und ist für den anderen gerannt. So gewinnt man Spiele.
C-1: SG Kappel – SV Ettenheim
Spiel vom 13.10.12
Unser nächstes Heimspiel war gegen den Tabellennachbarn Ettenheim. Da Ettenheim gegen Hofstetten (unser bislang einzig verloren gegangenes Spiel) gewonnen hatte, dachten wir, dass Ettenheim in etwa gleich stark ist wie wir. Gleich zu Beginn des Spiels war mir aber klar, dass dies nicht stimmte, denn wir drängten Ettenheim in die eigene Hälfte und spielten quasi auf ein Tor. Nachdem wir einen Pfostenschuss hatten, fiel endlich das 1:0 durch Leon Gruninger. Manfred konnte sich auf links durchsetzen, passte nach Innen, dort verlängerte noch einmal Mirko und Leon haut den Ball rein.
Eine Vorentscheidung wollte jedoch nicht fallen. Leon lief nach einem Fehler beim Abschlag noch alleine auf das Tor, doch er scheiterte am Torwart, was auch sicherlich am schlechten Platz lag.
Nach der Pause das gleiche Bild, nach einem kurzen aufbäumen von Ettenheim, in dem man dachte, sie wollen noch einmal angreifen, fiel das 2:0. Erneut war es Leon Gruninger der eine schöne Flanke von Yannik mit der Brust annahm und am Torwart vorbeischiebt. Das 3:0 schoss erneut Leon Gruninger. Manfred Wirths „umkurvte“ die Gegner und spielt dann einen sehr schönen Pass zu Leon, der alleine auf das Tor zulaufen kann.
Kurz darauf kann sich auf der linken Seite Jonas durchsetzten und passt quer vor das Tor und wer stand da? natürlich Leon Gruninger und konnte so sein viertes Tor erzielen. Das 5:0 besorgte diesmal ein anderer Spieler. Lucas Weiß war, nach einem Eckball, mit dem Kopf zur Stelle. Jetzt durfte sich noch Jonas Hiller als Torschütze freuen. Auf den Weg geschickt von Yannik braucht Jonas nur noch am Torwart vorbeischieben.
Den Schlusspunkt setzte Yannik Reinbold. Nach nur drei Stationen war der Ball zum 7:0 Endstand im Tor. Ein Freistoß in der eigenen Hälfte verlängerte Lucas mit dem rücken zum gegnerischen Tor und Yannik stand alleine vor dem Torwart. Unser Torwart Jannik Ohnemus war weitestgehend beschäftigungslos. Einmal musste er sein können allerdings zeigen. Einen Freistoß holte er aus dem „Winkel“, so dass wir kein Gegentor hinnehmen mussten. Unsere Abwehr stand sicher und hatte keine Probleme. Nach weiteren Torchancen hätte es eigentlich auch zweistellig ausgehen können, aber wir waren sehr zufrieden mit diesem deutlichen Sieg, den wir nicht erwartet haben.
Im Moment belegen wir mit drei Punkten Rückstand den zweiten Tabellenplatz.
Die C-2 war an diesem Wochenende spielfrei.
Mit sportlichem Gruß
Uli Konradt