Erneut 3. Platz unserer Bambinis in Sulz


Nach nur sechs Tagen hatte die noch junge Bambini-Mannschaft des SVG ihr zweites Hallenturnier zu absolvieren. Dieses mal war man beim FV Sulz zu Gast, und das mit sage und schreibe 19 weiteren Mannschaften. Nach dem erfolgreichen Turnier in Kürzell peilte man auch in Sulz gute Spiele und lachende Kindergesichter an. Scheinbar hat diese Mannschaft den 3. Platz abonniert, denn auch in Sulz erreichte man die Bronzemedaille.


Im Gegensatz zum Turnier in Kürzell gab es im Tor eine Veränderung, sodass dieses Mal Tim Wehrle im blauen Trikot zwischen den Pfosten stand. Dieser hatte im ersten Spiel gegen den TuS Mahlberg auch einen ruhigen Nachmittag, da im Sturm mit Jannis Wagner (3 Tore) und Jakob Wagner (1 Tor) sehr schnell klar war, dass der Sieger nur Grafenhausen heißen konnte.

Im Spiel zwei war dann die Mannschaft von Elgersweier spielbestimmend, und man verlor mit 2:0 Toren. Danach gab es einen Torwartwechsel, weil Tim ja auch gerne im Feld spielt. So wurde dann im Spiel drei die jüngste Mannschaft des Turniers, der FC Mietersheim mit 4:0 besiegt, wobei Jannis Wagner alle Tore erzielte. Im Schlussspiel gegen den Gastgeber, den FV Sulz, verlor man nach großem Kampf mit 2:0, wobei sich in der Abwehr Tim Wehrle und Noah Kern, sowie im Tor Jakob Wagner Bestnoten verdienten. Auch die kleineren und jüngeren Spieler machten ihre Sache prächtig, sodass bei der anschließenden Preisverleihung nur strahlende Kindergesichter zu sehen waren. Der jüngste Spieler des Turniers, Benjamin Klaus, stand in den Reihen des SVG. Er wurde im Januar 4 Jahre und hat die Feuertaufe bei seinem ersten Turnier bravurös gemeistert.

Die Mannschaft spielte in folgender Aufstellung:

Jakob Wagner (4 Jahre) – Noah Kern (7) – Tim Wehrle (5) – John van der Linde (5)  –

Jannis Wagner (6) – Benjamin Klaus (4) –  Marlene Hägle (5) – Leon Bartschewski (5)

Trainer waren Matthias Kössler und Michel Hägle.

Die Torschützen waren: Jannis Wagner 7 Tore, Jakob Wagner 1 Tor

Für alle Turnierteilnehmer gab es zum Schluß tosenden Applaus von den vielen mitgereisten Eltern, ein T-Shirt und eine Medallie als Erinnerung.

 

zur Bildergalerie