SV Grafenhausen – FC Wolfach 2:2 (1:2)

Mit dem heutigen Gegner Wolfach kam der Tabellennachbar, somit war klar, dass beide Mannschaften gewinnen mussten, um mit dem Tabellenkeller nichts mehr zu tun zu haben………. ….. Deutlich besser gelang dies von Beginn an dem FC Wolfach, der dem SVG nicht mal die Chance ließ, ins Spiel zu finden. Die Startoffensive wurde prompt in der 4. Minute belohnt, nach einer Ecke konnte Thomas Reinberger zu einem Kopfballaufsetzer ansetzen. Unhaltbar für Andreas Sehrer sprang der Ball über ihn ins Netz zum 0:1. Nach dieser frühen Führung legten die Wolfacher nochmals einen Gang zu, der SVG war nun sichtlich überfordert, an einen Spielaufbau oder gar eine Ordnung auf dem Platz war nicht zu denken. Dies nutzte Bernd Armbruster in der 9. Minute aus, mit einem Distanzschuss überrumpelte er die komplette Abwehr inklusive Torwart, der den Ball nicht sicher halten konnte und somit ins Netz zum 0:2 trudelte. Doch auch mit diesem Ergebnis waren die Gäste nicht zufrieden, deren Spielaufbau konnte meistens nur noch durch lange Bälle aus der grafenhausener Abwehr unterbrochen werden. Erst nach rund einer halben Stunde bemerkte der Gastgeber, dass man dieses Spiel hier nur mit viel Kampf und Einsatz an sich reißen könnte. Somit beherrschten nun zahlreiche Zweikämpfe und Ballverluste das Spielgeschehen, oft unterbrochen durch kleinere Fouls. Eines dieser Fouls führte zu einem Freistoss für Klaus Stubert, der in der 41. Minute auf 1:2 verkürzen konnte, sehr zur Freude der einheimischen Fans.

Nach der Pause herrschte dann mehr Krampf als Kampf auf dem Platz, so richtige Vorteile konnte sich keine Mannschaft mehr erarbeiten. Mehr Spielanteile hatten zwar die Gäste, doch scheiterte entweder das letzte Zuspiel in die Spitze, oder diese vergab – eigentlich klare – Chancen ohne Fremdeinwirkung. Nach und nach wurde das Spiel nun hektischer, die Anzahl der Fouls nahm zu und auch der Ton auf dem Platz wurde zusehends rauer. Die letzte viertel Stunde war dann nur noch Hektik, ruhige und überlegte Spielzüge fanden nun keine mehr statt. Bedingt durch die zahlreichen Spielunterbrechungen ließ der Schiedsrichter vier Minuten nachspielen. Dies nutzte dem SVG, da in der 92. Minute Eric Feißt noch den Ausgleich schaffte, da er das völlige Durcheinander im Strafraum nach einer Ecke nutzte, um den Ball ins Tor zu befördern.

Als Fazit muss man sagen, dass der SV Grafenhausen glücklich einen Punkt gewonnen hat, die Wolfacher hingegen zwei Punkte verloren haben, da sie es nicht schafften, während der regulären Spielzeit die Partie für sich zu entscheiden.

 

  Spielbilder

Kurzsteno:

04. Min.:        0:1 Thomas Reinberger

09. Min.:        0:2 Bernd Armbruster

32. Min.:        gelbe Karte Marco Trotter (SVG)

41. Min.:        1:2 Klaus Stubert

50. Min.:        gelbe Karte Paulo Santos (FCW)

65. Min.:        gelbe Karte Helde Santos (FCW)

77. Min.:        gelbe Karte Jürgen Armbruster (FCW)

82. Min.:        gelbe Karte Christian Obergföll (SVG)

84. Min.:        gelbe Karte Klaus Stubert (SVG)

86. Min.:        gelbe Karte Raphael Leibitz (SVG)

92. Min.:        2:2 Eric Feißt