SV Grafenhausen – SV Oberschopfheim 1:1 (1:0)


Die alles entscheidende Frage heute war: kann der SV Grafenhausen das Ausscheiden von Dominik Büchele bei DSDS verkraften? Was es nicht einfacher machte, waren die heutigen Gäste und Tabellennachbarn aus Oberschopfheim, die aber mit einem Vorsprung von sieben Punkten anreisten.


Von Beginn an zeigten die Oberschopfheimer ihre spielerische Klasse. Grafenhausen versuchte, durch hohen kämpferischen Einsatz zu mehr Spielanteilen zu kommen, doch die erste viertel Stunde gehörte eindeutig den Gästen. Belohnt wurden sie allerdings nur durch zwei Chancen von Johannes Haag und eine Minute später durch Steffen Beck. Danach war beim SVO etwas die Luft raus, was den SV Grafenhausen dazu animierte, das Spiel jetzt in die Hand zu nehmen, wie es sich für die Heimmannschaft auch gehört. Nach zwanzig Minuten eroberte Marcel Maurer im Mittelfeld den Ball durch ein geschicktes Pressing. Sein Pass landete bei Mike Witt, der, bedrängt durch einen Abwehrspieler, aus 35 Metern nur noch den Ball nach vorne schlagen konnte. Und seine Bogenlampe landete genau hinter dem Torwart unhaltbar zum 1:0 im Tor. Oberschopfheim war nun verunsichert und fand nicht mehr so gut ins Spiel wie in der ersten viertel Stunde. Grafenhausen gewann zwar mehr Zweikämpfe, konnte nach vorne aber keine Akzente setzen. Doch Torchancen blieben auf beiden Seiten bis zur Halbzeit Mangelware, so dass viel Hoffnung auf Durchgang Zwei lag.Nach der Pause stand fest, wohin die Reise der Mannschaften gehen sollte. Grafenhausen wollte mit dem zweiten Tor den Sack zumachen, und Oberschopfheim hatte keine Lust, ohne Punkte aus Grafenhausen abzureisen. Somit war im Mittelfeld nicht viel zu tun, dafür hatten aber sowohl die Offensiven als auch die Defensiven mehr zu tun. In der 52. Minute war nach einem Eckball für Grafenhausen eigentlich schon alles klar, doch Frank Singler schaffte es noch, den Ball an sich zu nehmen und leider nur das Aussennetz zu treffen. Auf der Gegenseite vergab Sebastian Bruch völlig frei stehend die beste Chance für Oberschopfheim, doch sein Schuss ging weit übers Tor. Im Gegenzug dann die Riesenchance gleich für mehrere grafenhausener Akteure. Zunächst traf der Freistoss von Marco Trotter nur die Querlatte, im zweiten Versuch war die Flanke von Mike Witt leider zu unpräzise, denn mit Eric Feißt und Servet Celik standen gleich zwei Spieler in aussichtsreicher Position. Zehn Minuten später wollte es Eric Feißt dann wissen, doch sein Schuss wurde gleich von zwei Defensiven abgeblockt. Vier Minuten vor Schluss konnte sich Johannes Haag auf rechts durchsetzen, und seine Flanke landete genau richtig vor den Füssen von Simon Bantle, der völlig frei aus fünf Metern zum 1:1 nur abstauben brauchte. Beide Mannschaften versuchten dann noch, das Spiel zu gewinnen, doch die Aktionen waren alle zu hektisch, so dass keine Chancen mehr aufkamen.
Über den gesamten Spielverlauf gesehen ist es ein gerechtes Unentschieden, da es der SV Grafenhausen nicht schaffte, die Führung auszubauen, was sich leider spät noch rächte. Beide Mannschaften zeigten zwar kein schönes Spiel, doch insgesamt war es bis zum Schluss spannend und sowohl die kämpferische Leistung als auch die Einstellung der Mannschaften stimmten.

zur Bildergallerie

Kurzsteno:

20. Min.:           1:0 Mike Witt

49. Min.:           gelbe Karte Raphael Leibitz (SVG)

51. Min.:           gelbe Karte Steffen Beck (SVO)

53. Min.:           gelbe Karte Mike Witt (SVG)

61. Min.:           gelbe Karte Simon Bantle (SVO)

76. Min.:           gelbe Karte Philipp Döge (SVG)

86. Min.:           1:1 Simon Bantle

89. Min.:           gelbe Karte Sebastian Bruch